Skip to main content

Unser ganzheitliches
Therapie­konzept

In unserer Klinik Talitha legen wir Wert auf ein ganzheitliches Therapiekonzept. Dabei steht der Mensch als Ganzes im Mittelpunkt. Das heißt, dass wir Psyche und Körper als zusammengehörig ansehen, weil sie sich gegenseitig beeinflussen.

Vielleicht haben Sie es selbst schon einmal gemerkt, wie Ihnen beispielsweise der Stress auf den Magen schlägt oder sich in Kopfschmerzen äußert. Körperliche Symptome haben oft psychische Auslöser, wie beispielsweise Konflikte, Stress oder Dysbalancen. Andersherum können körperliche Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes auch zu einer psychischen Belastung und Niedergeschlagenheit führen.

Mit unserem ganzheitlichen Therapiekonzept versuchen wir nicht nur die Symptome einer Krankheit zu behandeln, sondern auch die Auslöser.

Ständige Belastung, ob körperlich oder psychisch, schlägt auf die Gesundheit, was auf Dauer zu behandlungsbedürftigen Erkrankungen führen kann. Wir bieten Hilfe, um Erkrankungen im Zuge einer Rehabilitation zu behandeln oder um präventiv dafür zu sorgen, dass es erst gar nicht zu einer Erkrankung kommt.

Bei der Therapie berücksichtigen wir dabei Ihre individuelle Lebenssituation und Lebensweise, Ihr soziales Umfeld und Ihre Wertvorstellungen, um bestmöglich auf Sie und Ihre Situation eingehen zu können. 

Unsere Leitgedanken

Ein harmonisches Miteinander
In der alltäglichen Begegnung zwischen Mitarbeiter*innen, Patientinnen und Kindern legen wir Wert auf gegenseitige Wertschätzung, Empathie, Verständnis und Respekt sowie die Förderung von Solidarität.

Rücksichtnahme
Auch wenn all unsere Patientinnen aus ähnlichen Gründen bei uns sind, sind die Hintergründe und Geschichten doch stets ganz individuell. Rücksichtnahme und Offenheit für die verschiedenen Bedürfnisse – bei Groß und Klein – ist uns deshalb wichtig, genau wie ein sensibler Umgang und eine sensible Kommunikation.