Skip to main content

Naturheilkunde

Bei der Naturheilkunde handelt es sich um verschiedenste – natürliche - Methoden, die dem Körper durch gezielte Reize helfen sollen, sich selbst zu heilen.

Wir sehen Mutter und Kind ganzheitlich und nutzen deshalb neben den schulmedizinischen Therapien auch Ansätze aus der Naturheilkunde für einen vielfältigen Therapieplan. Damit schaffen wir außerdem Impulse für die Zeit nach dem Klinikaufenthalt, da bestimmte Energie- und Reiztherapien von Ihnen ebenfalls zu Hause weitergeführt werden können. Zu unseren naturheilkundlichen Anwendungen gehören beispielsweise Kneipp-Anwendungen, Akupunkturen, Aromatherapie oder Bachblütentherapie.

 

Aromatherapie

Kraft aus der Natur

Die Aromatherapie ist ein Teil der Phytotherapie, also der Pflanzenheilkunde. Dabei geht es um die fachkenntliche und gezielte Anwendung von naturreinen ätherischen Ölen zur Linderung von Krankheiten oder zur Steigerung des Wohlbefindens.

Durch den Einsatz von ätherischen Ölen werden das Riechzentrum und das limbische System im Gehirn stimuliert. Dadurch werden bestimmte Gefühle und Stimmungen erzeugt. So können ätherische Öle bei gesundheitlichen Beschwerden unterstützend helfen und das seelische Wohlbefinden steigern.
 

Wirkung von Aromen

Einige Inhaltsstoffe in ätherischen Ölen unterstützen die Ausschüttung bzw. die Regulierung neurochemischer Botenstoffe. Vanilleöl, Bergamotteöl und Lavendelöl fördern z. B. die Ausschüttung von Serotonin, eines unserer bekannten Glückshormone.

Gerade bei Stress, aber auch bei leichten Depressionen und Burnout sind ätherische Öle durch ihre beruhigende, harmonisierende, ausgleichende oder stimmungsaufhellende Wirkung eine wertvolle Unterstützung, um Seele und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen.